Termine online buchen

Heute schon mit Akupunktur vorbereiten

Seit längerer Zeit hat sich die Akupunktur erfolgreich in vielfältigen Anwendungsgebieten in der Frauenheilkunde etabliert. Sie wirkt nicht nur schmerzstillend, sondern bringt nach fernöstlicher Vorstellung auch die Lebensenergie Qi wieder ins Gleichgewicht, reguliert das Nervensystem und aktiviert den Hormonhaushalt und körpereigene Selbstheilungskräfte.
Vor jeder Behandlung durch Akupunktur sollte man stets gynäkologisch abklären lassen, ob eine organische Ursache hinter den zu behandelnden Beschwerden steckt.

FOLGENDE BESCHWERDEN SIND BESONDERS FÜR DIE BEHANDLUNG DURCH AKUPUNKTUR GEEIGNET:

  • Regulation des weiblichen Zyklus
  • Menstruationsstörungen
    (schmerzhafte Mens – Dysmenorrhoe)
  • Wechseljahre – klimakterische Beschwerden
  • Akupunktur in der Schwangerschaft und vor der Geburt
    („Geburtserleichterung“)

Unter Berücksichtigung der Krankengeschichte und nach Durchführung einer Untersuchung werden die Akupunkturpunkte für die Behandlung bestimmt.
Sie können sich sowohl im Bereich der Beschwerden verursachenden Region als auch weiter entfernt befinden. Die Akupunkturnadel wird gesetzt und ggf. durch Heben und Senken oder Drehen zusätzlich stimuliert.
Ist der richtige Akupunkturpunkt getroffen, spüren manche Patienten ein dumpfes Gefühl, ein Wärmeempfinden, ein Kribbeln o.ä. – dies nennt man in der chinesischen Medizin „De–Qi–Gefühl“.
Die Akupunktur in der Frauenheilkunde ist allerdings trotz positiver Erfolge nicht Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung und muss daher als Wahlleistung nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) in Rechnung gestellt werden.

Sprechen Sie uns bezüglich einer Preisinformation gerne an!

TERMIN VEREINBAREN

0 25 41 - 53 59